In der Forschungsinitiative „reFuels – Kraftstoffe neu denken“ betrachtet das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus Energiewirtschaft, Mineralöl-, Automobil- und Zulieferindustrie unter dem Dach des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW (SDA) des Landes Baden-Württemberg die effiziente Herstellung und Nutzung von regenerativen Kraftstoffen, sogenannten reFuels. Außerdem erproben die Projektbeteiligten deren Einsatz in der bestehenden Fahrzeugflotte und wollen gesellschaftliche Akzeptanz für diese Kraftstoffe erreichen.

Das Projekt umfasst die gesamte Wertschöpfungskette vom Energieversorger und der Kraftstoffsynthese über Lieferanten und Systementwickler bis hin zu Motoren- und Fahrzeugherstellern.

Alle Fahrzeuge – ob alt oder neu – können diese regenerativen Kraftstoffe tanken. Ziel ist es, eine schnelle ergänzende Lösung für eine CO2-neutrale Mobilität zu schaffen.

News

Titelblatt der Ausgabe des Magazins lookKIT zum Thema "Nachhaltige Mobilität"KIT
reFuels im neuen lookKIT

Nachhaltige Mobilität ist Schwerpunktthema der Ausgabe 2/21 des Forschungsmagazins lookKIT. Einen aktuellen Beitrag zu den Forschungsarbeiten im Projekt reFuels finden Sie auf den Seiten 28 bis 32.

Zum Heft
reFuels auf der Hannover Messe 2021KIT
reFuels auf der HANNOVER MESSE 2021

Innovation. Inspiration. Interaktion. In diesem Jahr findet die HANNOVER MESSE 2021 Digital Edition unter dem Leitthema "Industrial Transformation" statt.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist auf der ausschließlich digital stattfindenden Hannover Messe 2021 mit gleich zwei Themenfeldern vertreten: „Future Hub“ und „Energy Solutions“. Das Projekt „reFuels – Kraftstoffe neu denken“ wird im Themenfeld „Energy Solutions“ vorgestellt. Projektkoordinator Dr. Olaf Toedter vom KIT präsentiert reFuels im Interview mit Moderatorin Dr. Julia Hagel.

Zur Veranstaltung
lookKIT Bioökonomie
Kraftstoffe für das Klima - Baustein einer CO2 neutralen Mobilität

Interview zu regenerativen Kraftstoffe und Bioökonomie mit Professor Jörg Sauer, Leiter des Instituts für Katalyseforschung und -technologie (IKFT) des KIT, sowie mit Professor Nicolaus Dahmen, der die Kraftstoffherstellung im Projekt "reFuels - Kraftstoffe neu denken" koordiniert.

Zum Heft
Weitere Neuigkeiten, Artikel und Beiträge unter News.